Die ANGELL Akademie ist ein gemeinnütziger freier Träger staatlich anerkannter Schulen. Unsere Schulen werden zum Teil nach §18 des Privatschulgesetzes finanziert. Diese Förderung deckt die Kosten nur teilweise. Zur Durchführung des ordnungsgemäßen Unterrichts und des besonderen schulischen und außerschulischen Angebots wird ein Schulgeld erhoben.
Es ist das erklärte Ziel unserer Schule, niemanden aufgrund der finanziellen Situation der Familie vom Schulbesuch auszuschließen, eine Sonderung nach Besitzverhältnissen findet nicht statt.

Ausbildungsgebühren

Die Kosten für die dreijährige Ausbildung zum/r Physiotherapeuten/in setzen sich wie folgt zusammen:

  • Aufnahmegebühr: 100 EUR
  • Monatliches Schulgeld: 160 EUR
  • Prüfungsgebühren: 380 EUR

+ zusätzliche Kosten für Skripte, Fachliteratur etc.

Studiengebühren

Die Zusatzkosten für das vierjährige ausbildungsintegrierte Bachelorstudium "Physiotherapie" setzen sich wie folgt zusammen:

  • Studiengebühren: 185 EUR
  • Prüfungsgebühren: 380 EUR

Die Ausbildungsdauer verlängert sich um ein Jahr auf insgesamt vier Jahre. Das Studium erfolgt nach Abschluss der staatlichen Prüfung zum Physiotherapeuten berufsbegleitend.

Ermäßigungen

SchülerInnen können eine finanzielle Förderung nach den Richtlinien des BAföG beantragen. Die Bewilligung richtet sich nach den wirtschaftlichen Verhältnissen der Familie.

Die ANGELL Akademie bietet an, den Elternbeitrag mittels schriftlichen Antrags auf 5 % des jeweiligen Haushaltsnettoeinkommens zu reduzieren. Bei Fragen bezüglich einer möglichen Reduktion der Elternbeiträge wenden Sie sich bitte an die Finanzabteilung.

Das Nettoeinkommen entspricht dabei der Summe aller Einkünfte (aus Gewerbebetrieb, aus selbständiger und nichtselbständiger Arbeit, aus Vermietung und Verpachtung, aus Kapitalerträgen, aus Renten) zuzüglich erhaltener Unterhaltsleistungen und Kindergeld, abzüglich Einkommenssteuern (inkl. Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag), Sozialversicherungsbeiträgen (KV, PV, AV, RV), gewährte Unterhaltszahlungen.

Der Nachweis über die Höhe des Einkommens ist für jedes Schuljahr zu erbringen. Hierbei sind beide Elternteile zu berücksichtigen, auch wenn diese nicht im selben Haushalt leben.

Bei Fragen bezüglich einer möglichen Reduktion der Elternbeiträge wenden Sie sich bitte an die Finanzabteilung.

Alle Angaben beziehen sich auf das Schuljahr 2019/20.